Umweltschutz

Die Umwelt liegt uns von zigarrenversand.ch am Herzen. Unsere Verpackungen enthalten einen hohen Anteil an Recyclingmaterial und unsere Beilageflyer werden CO2 neutral produziert.

Wie funktioniert die CO2 neutrale Produktion?
Für alle gedruckten Beilagen von zigarrenversand.ch wird die ausgestossene Menge an CO2
Für jeden Druckauftrag  werden die anfallenden CO2-Emissionenen individuell kompensiert. Dies funktioniert, indem die ausgestoßene Menge an Treibhausgasen in einem Klimaschutzprojekt ausgeglichen wird und dadurch die Klimabalance wieder hergestellt wird.


Alle weiteren Informationen unter: http://www.climatepartner.com/
Unsere Climate Partner ID: 10170-1509-1715

Aktuell werden folgende Klimaschutzprojekte unterstützt:

Windenergie in der Türkei
Das türkische Projekt umfasst fünf Windenergieanlagen in der Nähe der Stadt Bandirma, welche sich in der Provinz Balikesir im bevölkerungsreichen Marmara-Gebiet befindet.
Das Projekt besteht aus fünf Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 15 MW. Projektbetreiber ist die Akenerji Elektrik Uretimi A.S; einem türkischen Unternehmen für Wasser- und Windkraftprojekte. Seit September 2009 produzieren die 80 Meter hohen Windräder der Firma Vestas jedes Jahr Strom aus einer erneuerbaren Energiequelle und tragen dazu bei, das bestehende Potential von Windenergie in der Türkei zu erschließen. Ein Großteil des türkischen Strom wird aktuell durch die Verbrennung fossiler Ressourcen erzeugt. Bei einer erwarteten Strommenge von etwas mehr als 51 GWh jährlich führt das Projekt zu CO2-Einsparungen von 30.997 Tonnen pro Jahr.
Durch das Projekt findet keine Beeinträchtigung der Umwelt statt, die direkte Projektumgebung wird als Weideland genutzt. Eine Umweltverträglichkeitsprüfung des türkischen Ministeriums für Umwelt und Forstwirtschaft wurde im Vorfeld des Projekts durchgeführt, es findet eine regelmäßige Überprüfung des Projekts nach den Regeln des Gold Standards statt.

Wasserkraft in Indonesien
Das Projekt befindet sich in der indonesischen Provinz Nord Sumatra, etwa 100 Kilometer entfernt von Medan, der Hauptstadt der Region.
Das Projekt umfasst ein neues Laufkraftwerk von zwei Turbinen mit einer Leistung von je 41 MW. Diese nutzen einen natürlichen Höhenunterschied von bis zu 500 Meter, um Elektrizität zu produzieren. Das notwendige Wasser stammt aus unterschiedlichen Flüssen wie dem Lau Renun, Haporas, Bargot, Tapian Nauli und weiteren kleineren Fließgewässer in Nord Sumatra. Wasserkraft hat in Indonesien einen Anteil von etwas mehr als einem Prozent am nationalen Strommix, in erster Linie kommen fossile Energieträger zum Einsatz. Dabei hat das Land ein enormes Potential (75.000 MW), Energie aus Wasserkraft zu gewinnen. Bislang wird aber nur ein Bruchteil des Gesamtpotenzials genutzt (3.200 MW in in 2009).

Waldschutz in Brasilien
Das Projekt ist im Waldgebiet von Colniza gelegen, in der nordwestlichen Region des Bundesstaates Mato Grosso.
Abholzung und Waldbrände (Rodung) sind weltweit für 20% der Treibhausgasemissionen verantwortlich. Das Waldschutz Projekt Santa Maria dient der Erhaltung bestehender Waldflächen in der Region von Colniza (MT), Brasilien, indem es zu einer Reduzierung der Abholzung im Amazonasbiom und einer Minderung des Risikos von Waldbränden auf einer Fläche von mehr als 71.000 ha beiträgt. Die Projektaktivitäten kommen sowohl dem Amazonas Ökosystem als auch der lokalen Bevölkerung zu Nutze.Innerhalb des Gebiets ist ein nachhaltigen Managementplan im Einsatz. Durch die Reduced Impact Extraction (EIR) Methode werden nachhaltige Abholzungspraktiken unterstützt. Die ganze Projektwaldfläche ist FSC-zertifiziert.

Zuletzt angesehen